• a-teil
  • g22
  • G22-Mädel
  • G22-Nacht
  • hörsaal
  • Pareto
  • Uni-Schild

Herzlich willkommen an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft
der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg!

 

Jetzt geht's los: Studienstart an der FWW

Herzlich willkommen! Für rd. 550 Erstsemester hat am 14. Oktober 2019 das Studium an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft begonnen. Gut die Hälfte von ihnen studiert in den Bachelorprogrammen Betriebswirtschaftslehre, Internationales Management sowie International Business and Economics. Sowohl in den Bachelor- als auch in den Masterstudiengängen zeigt sich der Trend einer zunehmenden Internationalisierung dabei ungebrochen. Über 50% der Neueinschreibungen in die Masterprogramme der FWW bspw. finden in den englischsprachigen Studienangeboten IMME, FINEC und ORBA statt. 
Wenn alles planmäßig verläuft, werden die heutigen Erstsemester bereits in drei (Bachelor) bzw. in zwei Jahren (Master) ihren Abschluss mit uns feiern. Eine vom Fachschaftsrat und vielen engagierten Helferinnen und Helfern aus der Studierendenschaft und der Fakultätsverwaltung durchgeführte Orientierungswoche hat dazu erste Weichen gestellt. Allen Beteiligten sei dafür ein herzliches Dankeschön, den Studienanfängern die besten Wünsche für ihren weiteren Studienverlauf ausgesprochen! 

"Publish or Perish" - drei Professor*innen der OVGU informieren

Im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe PERSPEKTIVWECHSEL greift die Graduate Academy der Otto-von-Guericke-Universität am 30. Oktober ab 14 Uhr im Vortragsraum der UB ein Thema auf, das beim akademischen Nachwuchs, je nach persönlicher Konstitution, Herzrasen oder Schwindelanfälle auslösen dürfte: "Publish or Perish - Die Sicht der Herausgeber". Drei Professor*innen der OVGU, unter ihnen Marko Sarstedt, Inhaber des Lehrstuhls für BWL/Marketing an der FWW, berichten aus dem Dschungel und geben professionelle Insider-Tipps zu den Dos-and-Don'ts im täglichen Kampf um die besten Journal-Plätze.
Information und Anmeldung

FWW-Professoren Sarstedt, Gropp und Kötter hervorragend gerankt

"Wer hat Gewicht in Medien, Forschung und Politik?" - unter dieser Leitfrage ließ die Frankfurter Allgemeine Zeitung auch 2019 wieder erheben (Informationen zur Methodik), wie es um die Relevanz der in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätigen Wirtschaftswissenschaftler auf den genannten Feldern bestellt ist. Gesucht wurden also, ganz plakativ gesprochen, "Deutschlands einflussreichste Ökonomen". Schaut man auf die "Wissenschaft", genauer: auf Zitationshäufigkeiten von Forschungsbeiträgen in Büchern und Journalen, ist auch in diesem Jahr wieder Erfreuliches zu vermelden: FWW-Professor Marko Sarstedt (Lehrstuhl für Marketing) wird im viel beachteten Ranking der F.A.Z. auf einem erneut ganz hervorragenden, sein Ergebnis aus dem vergangenen Jahr bestätigenden dritten Platz geführt! 
Glückwünsche der Magdeburger Kolleginnen und Kollegen gehen außerdem an Reint E. Gropp, VWL-Professor in Magdeburg und zugleich Präsident des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle, für einen ausgezeichneten Platz 50 (Vorjahr: 60) in der Gesamtwertung und Rang 27, was seinen Einfluss in der Politik anbelangt.
zum F.A.Z.-Ökonomenranking 2019

Unter den Top 5% bzw. auf Platz 128 (Lifetime Ranking: 10% bzw. 265) der aus dem deutschsprachigen Raum stammenden Ökonomen wird Prof. Michael Kötter (Lehrstuhl für Financial Economics an der FWW, zugleich Abteilungsleiter am IWH) im aktuellen Autorenranking des  VWL-Forschungsmonitoring geführt. Eine spezifische Auswahl der dort sehr differenziert erhobenen Publikationsdaten liefert regelmäßig die Grundlage des einer breiteren Öffentlichkeit bekannten VWL-Rankings im Handelsblatt.     

Outstanding Paper Award für Prof. Sarstedt

Das nächste Kapitel einer wirklich beeindruckenden Erfolgsgeschichte ist geschrieben: Für seinen 2018er Beitrag "An assessment of the use of partial least squares structural equation modeling (PLS-SEM) in hospitality research" ist FWW-Professor Marko Sarstedt und weiteren fünf Koautoren der Studie jetzt der Outstanding Paper Award des bei Emerald Publishing verlegten International Journal of Contemporary Hospitality Management zuerkannt worden. "You're a winner", heißt es in der entsprechenden Benachrichtigung. "Your article [...] has been selected by the editorial team as an Outstanding Paper in the 2019 Emerald Literati Awards. Your article was chosen as a winner as it is one of the most exceptional pieces of work the team has seen throughout 2018." Dem ist nichts hinzuzufügen - bis auf: Ganz herzlichen Glückwunsch auch unsererseits, Prof. Sarstedt! 

Migrationsstudie von Huang/Kvasnicka stößt auf großes Interesse

Die im Rahmen eines DFG-Projektes zur sog. Flüchtlingskrise entstandene Forschungsarbeit “IMMIGRATION AND CRIMES AGAINST NATIVES: THE 2015 REFUGEE CRISIS IN GERMANY" von Yue Huang und Michael Kvasnicka (Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre - Angewandte Wirtschaftsforschung) erfährt bereits kurz nach Veröffentlichung große Resonanz. Die Arbeit wird gleich in fünf Top-Ten-Listen des Social Science Research Network (SSRN) für die meisten Downloads innerhalb der letzten 60 Tage geführt: European Economics eJournals, ERN: Labor Policy & Regulation (Topic), European Economics: Labor & Social Conditions eJournal, Labor eJournals Labor: Public Policy & Regulation eJournal.
Einen bei Forbes erschienenen Online-Beitrag zur Studie finden Sie: hier

[1] | 2 | 3 vor

Letzte Änderung: 07.10.2019 - Ansprechpartner: Webmaster